Absperrklappen für den Flüssiggastransport

Absperrklappen der Baureihe Triodis in der Flanschversion mit manuellem Antrieb (Quelle: KSB Aktiengesellschaft, Frankenthal)

Bei der Baureihe Triodis handelt es sich um wartungsfreie dreifach exzentrische Absperrklappen der KSB AG. Sie sind für Betriebsdrücke bis zu 100 bar und für Medien ausgelegt, die, je nach Beschaffenheit, Temperaturen zwischen minus 250 und plus 200 Grad Celsius haben, erklärt der Armaturen- und Pumpenhersteller. Aufgrund ihrer Konstruktion weisen die Absperrklappen ein geringeres erforderliches Schließmoment als doppelt exzentrische Bauweisen auf und sollen so von kleineren Antrieben betätigt werden können. Mit ihrer dreifach exzentrischen Lagerung und ihren speziell geformten konischen Dichtflächen sind die Armaturen auch bei hohen Differenzdrücken dicht, heißt es weiter. Die Abdichtung selbst könne von Helicoflex-Dichtringen übernommen werden. Sie könnten sowohl von der Vorder- als auch von der Rückseite aus angeströmt werden.