Die Perspektiven für die deutschen Hersteller von Industriearmaturen haben sich im ersten Halbjahr 2010 durch die weltweite konjunkturelle Erholung deutlich verbessert. Von Januar bis Juni 2010 konnten die Hersteller ein nominales Auftragsplus von 14 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erzielen.

Trotz der positiven Auftragsentwicklung lag das Umsatzniveau der deutschen Hersteller von Industriearmaturen im ersten Halbjahr 2010 noch auf Vorjahresniveau. Während der Auslandsumsatz um drei Prozent zunahm, sank der Umsatz im Inland um diesen Wert. Mit Blick auf die positive Auftragslage erwartet Wolfgang Burchard, Geschäftsführer des VDMA-Fachverbandes Armaturen, in den nächsten Monaten eine Rückkehr zu schwarzen Zahlen.

Bei den Regelarmaturen stiegen die Umsätze um sechs Prozent, während sich die Umsätze der Hersteller von Absperrarmaturen noch auf Vorjahresniveau (plus ein Prozent) bewegten. Die Hersteller von Sicherheits- und Überwachungsarmaturen verzeichneten einen Umsatzrückgang von sechs Prozent.