Auma zeigt explosionsgeschützte Schwenkantriebe

Die neuen SQEx .2 Schwenkantriebe (im Vordergrund) bilden mit den Drehantrieben SAEx .2 eine Produktfamilie (Quelle: AUMA Riester GmbH & Co. KG)

21. January 2014

Nachdem der Stellantriebshersteller Auma zu Beginn des vergangenen Jahres die neue Schwenkantriebsbaureihe SQ .2 in den Markt eingeführt hat, ist ab diesem Februar die explosionsgeschützte Ausführung SQEx .2 lieferbar. Die neuen SQ- und SQEx-Antriebe lösen die langjährigen SG- und SGEx-Baureihen ab, erklärt das Unternehmen. Auma bietet bei der neuen Reihe gegenüber dem Vorgänger eine zusätzliche Baugröße an und verdoppelt das Drehmomentspektrum auf einen Bereich von 50 bis 2.400 Newtonmeter. Mit den SQREx .2-Antrieben gibt es nun eine explosionsgeschützte Version für Regelbetrieb. Die neuen Schwenkantriebe bilden mit der Drehantriebsbaureihe SAEx .2 eine Produktfamilie, meldet Auma. Installation, Inbetriebnahme und Bedienung seien über die Baureihengrenze hinweg nahezu identisch. Das Unternehmen liefert beide Antriebstypen entweder ohne Steuerung, mit der einfachen Steuerung AMExC oder der mikroprozessorbasierten ACExC. Letztere erlaubt durch intelligente Diagnosefunktionen die Integration der Antriebe in Asset Management Systeme, heißt es weiter. Die neuen explosionsgeschützten Schwenkantriebe sind bisher nach der europäischen ATEX-Richtlinie und der internationalen IECEx zertifiziert. Zulassungsverfahren in anderen Ländern laufen derzeit und werden in den nächsten Monaten abgeschlossen, erklärt der Hersteller modularer elektrischer Stellantriebe abschließend.