Burkhardt und Gladeck folgen auf Niklas Beyes

Stefan Gladeck (Quelle: SKF GmbH)

Niklas Beyes verlässt auf eigenen Wunsch die SKF GmbH, um sich neuen beruflichen Herausforderungen außerhalb des Unternehmens zu widmen. Diese Information geht aus einer Pressemitteilung des Anbieters von Wälzlagern, Dichtungen, Mechatronik-Bauteilen und Schmiersystemen mit Dienstleistungen in den Bereichen Engineering, Wartung und Instandhaltung sowie Training hervor. Der Diplomkaufmann war 2010 als Finanzchef Deutschland zu SKF gekommen und ein Jahr später in die Geschäftsführung berufen worden. Seit Anfang 2015 habe Niklas Beyes neben seinen Aufgaben als Leiter des Finanz- und Rechnungswesens zusätzlich als Direktor Vertrieb und Marketing Industriemarkt Zentraleuropa fungiert, erklärt SKF.
Thomas Burkhardt (41) werde zum 1. Juli die Funktion Leiter Finanz- und Rechnungswesen übernehmen, heißt es. Er arbeitet seit 2011 bei SKF, zuletzt als Leiter Steuern. Stefan Gladeck (51) ist seit dem 1. Juni bereits Niklas Beyes als Direktor Vertrieb und Marketing Industriemarkt Zentraleuropa (Deutschland/Österreich/Schweiz) nachgefolgt. Stefan Gladeck arbeite seit zehn Jahren für SKF, zuletzt als Verantwortlicher für das Eisenbahn-Segment im Industriemarkt, erläutert das Unternehmen. Beide Funktionen berichten direkt an Manfred Neubert, Vorsitzender der Geschäftsführung und Direktor Vertrieb und Marketing Industriemarkt Zentral-, Nord- und Osteuropa.