COPA-DATA ist Microsoft ISV-Partner des Jahres

v.l.: Lukas Keller (Direktor Partnervertrieb und Mittelstandskunden) und Dorothee Ritz (Geschäftsführerin) von Microsoft Österreich überreichen in Orlando, Florida, den 1. Platz des ISV Partner of the Year 2015 Awards an Phillip Werr (Marketing Manager) und Johannes Petrowisch (Partner Account Manager) von COPA-DATA (Quelle: COPA-DATA GmbH)

Microsoft Österreich hat den Softwarehersteller COPA-DATA mit dem ersten Platz in der Partner-Kategorie Independent Software Vendor (ISV) ausgezeichnet. Diese Information geht aus einer Pressemitteilung von COPA-DATA hervor. Im Rahmen der diesjährigen Microsoft Worldwide Partner Conference in Orlando, Florida, überreichte Dorothee Ritz, Geschäftsführerin Microsoft Österreich, den Preis an die COPA-DATA Repräsentanten Phillip Werr und Johannes Petrowisch.
Die Industrie sowie der öffentliche Sektor digitalisieren zusehends, weiß COPA-DATA. Immer wichtiger in diesem Zusammenhang seien die Speicherung, Bereitstellung und Weiterverarbeitung der Daten in Cloud-Anwendungen. Das schaffe neue Geschäftsfelder, stärke die Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft von Unternehmen, leiste einen Beitrag für den intelligenten Umgang mit wertvollen Ressourcen und senke Kosten, heißt es. COPA-DATA setze nach eigenen Angaben als langjähriger und zweifacher Gold-Kompetenz Partner von Microsoft (Application Development und Intelligent Systems) auf die umfangreichen Cloud-Lösungen mit Microsoft Azure. Die Automatisierungssoftware zenon verknüpft Daten von der Sensorebene bis in die Cloud und zu mobilen Endgeräten. Die über 300 Treiber in zenon stellen die Konnektivität und Kommunikation zwischen unterschiedlichen Maschinen und Geräten sicher und sorgen damit für Hardwareunabhängigkeit und Flexibilität, schildert der Softwarehersteller. Dies seien wesentliche Bausteine für die digitale Zukunft der Automatisierung im Hinblick auf die Smart Factory der Industrie 4.0, die Smart City und das Internet of Things (IoT).