Kasachstan und China haben ein Abkommen über den Bau einer neuen 1.400 Kilometer langen Gaspipeline unterzeichnet. Damit soll China besser mit Erdgas aus den Regionen des Kaspischen Meeres versorgt werden und die Versorgung im südlichen Kasachstan sicher gestellt werden.

Beide Seiten haben sowohl einen Vertrag unterzeichnet, der eine jährliche Lieferung von 10 Milliarden Kubikmeter Erdgas an China vorsieht als auch einen Vertrag, der den Ausbau der Kooperation zur friedlichen Nutzung der Kernenergie beabsichtigt.