04.01.2012

Garlock GmbH

Der neue Garlock-Antrieb für Armaturen.

Das Scotch-Yoke-Prinzip – charakteristisch für sein hohes Drehmoment.

Der pneumatische Schwenkantrieb von Garlock überträgt durch ein Hebelarmsystem
(Scotch-Yoke-Prinzip) die Kraft von den Kolben auf die Welle.
Ein Prinzip, das bei der Kraftübertragung bis zu 20% gegenüber dem
Zahnstangen-Ritzel-Prinzip einspart; denn die höchste Kraft wird an dem höchsten
Drehmoment der Armatur erzeugt. Dieses kostengünstige Prinzip und das kompakte Design
mit reduzierten Dimensionen ermöglicht eine einfache Handhabung und einen minimalen
Luft- (Energie-) Verbrauch.

Zur Auswahl stehen doppelt wirkende Antriebe mit einem Drehmoment von 7 Nm bis 8000 Nm
und einfach wirkende Antriebe mit 5 Nm bis 2600 Nm. Die aus sehr stabilen eloxierten
Aluminium-Gehäusen bestehenden Garlock-Antriebe verlängern die Standzeiten enorm.
Sie laufen sehr gleichmäßig, verlängern die Lebensdauer der Armatur durch sanftes Anfahren
und bürgen für eine hohe Korrosionsbeständigkeit.

Für eine besonders aggressive Atmosphäre bietet Garlock Sonderbeschichtungen aus Epoxid,
Nickel oder PTFE an. Die hochwertige Konstruktion garantiert eine Standzeit von mindestens 2 Millionen Schaltspielen. Durch die gerollten Laufflächen ist der Wirkungsgrad der Antriebe weiter optimiert worden – Resultat ist eine Minimierung des Stick-Slip-Effekts und eine langlebige und zuverlässige Abdichtung der Kolben.

Alle Antriebe werden unter Einhaltung höchster Qualitätsmaßstäbe hergestellt.
Wir sind qualitätszertifiziert nach ISO 9001.