Der britisch-niederländische Mineralölkonzern Shell wird gemeinsam mit Petronas aus Malaysia eines der größten Ölfelder im Irak ausbeuten. Bei der Versteigerung hatten die Konzerne die Rechte zur Förderung aus dem Ölfeld Madschnun erhalten.

Hier sollen täglich 1,8 Millionen Barrel Rohöl zutage gepumpt werden. CNPC und Total erwarben wiederum die Rechte an dem Ölfeld Halfaja. Von insgesamt 180 Ölquellen werden 30 im Nordirak und 150 im Süden erschlossen. Irak verfügt nach Saudi-Arabien und Iran die größten Ölvorkommen der Welt.