Folgeauftrag für Düngemittelanlage in Ungarn

Die Salpetersäure-Anlage mit einer Kapazität von 1.150 Tonnen pro Tag wird am Standort Pétfürdö errichtet (Quelle: ThyssenKrupp Industrial Solutions AG)

ThyssenKrupp Industrial Solutions, der Anlagenbauer des ThyssenKrupp Konzerns, hat erneut einen Auftrag des ungarischen Düngemittelherstellers Nitrogénmüvek Zrt. zur Erhöhung der Produktionskapazitäten erhalten, wie aus einer Pressemitteilung des Unternehmens hervorgeht. Am Standort Pétfürdö, etwa 100 Kilometer süd-westlich von Budapest, soll eine Salpetersäure-Anlage mit einer Kapazität von 1.150 Tonnen pro Tag errichtet werden. Das Auftragsvolumen liege im hohen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich, heißt es. Die Fertigstellung ist für das Jahr 2017 vorgesehen.
Am Standort Pétfürdö betreibt Nitrogénmüvek Zrt. bereits zwei von ThyssenKrupp Industrial Solutions gelieferte Anlagen zur Herstellung von Ammoniumnitrat. Eine weitere Anlage zur Herstellung von granuliertem Calcium Ammoniumnitrat (CAN) bzw. Ammoniumnitrat (AN) Düngemitteln befinde sich zurzeit im Bau, schildert ThyssenKrupp Industrial Solutions. Bei der neuen Salpetersäure-Anlage sei das Unternehmen für das Engineering, die schlüsselfertige Lieferung der Prozessanlage sowie Bau, Montage und Inbetriebnahme verantwortlich, lauten die Details.