Einen Großauftrag aus China hat KSB erhalten. Das Unternehmen soll zunächst 16 Kesselspeise- und Hauptkühlmittelpumpen für zwei neue Kernkraftwerksblöcke auf der südchinesischen Insel Hainan liefern. Bis 2012 sollen die Pumpen in Deutschland gefertigt werden.

Der Auftrag hat ein Volumen von rund 50 Millionen Euro. China möchte innerhalb von zwölf Jahren etwa 60 Kernkraftwerke errichten, die mit Pumpen und Armaturen ausgerüstet werden, die höchsten Sicherheitsanforderungen genügen.

Speziell für diesen Markt hat KSB das Joint Venture SEC-KSB Nuclear Pumps & Valves Co., Ltd gegründet. Das Unternehmen baut in der Nähe von Shanghai ein Produktionswerk auf 28.000 Quadratmetern. Zunächst sollen hier ab Ende 2010 Pumpen und später auch Armaturen für Chinas Kerntechnik gebaut und getestet werden.