Der Pumpen- und Armaturenhersteller KSB hatte im dritten Quartal trotz der europäischen Schuldenkrise einen guten Auftragseingang zu verzeichnen, meldet der Konzern in einem Pressebericht. Er blieb nahezu auf Vorjahresniveau, während die Umsatzerlöse um 7 Prozent auf knapp 1,5 Milliarden Euro gesteigert werden konnten. Besonders die guten Zahlen im Bereich Tauchpumpen sorgen für das zufriedenstellende Gesamtergebnis. Die Belegschaft wuchs um fast 1.000 Mitarbeiter auf über 15.700, eine prozentuale Steigerung von 6,5 Prozent.


Photo Source: KSB