Hoffnung für die krisengeschüttelten Nordic-Werften in Wismar und Rostock: Vom russischen Bergbau-Konzern Norilsk Nickel erhielt Nordic Yards einen Auftrag zum Bau eines 100 Millionen Euro teuren Spezialtankers.

Im September 2011 soll der etwa 170 Meter lange und 23 Meter breite Tanker ausgeliefert werden. Der Großauftrag könnte zur Rettung des Schiffbau-Unternehmens beitragen.

Nach jetzigem Stand würden die beiden Transfergesellschaften der seit Mitte 2009 insolventen Wadan-Werften – aus denen Nordic Yards hervorging – Ende März auslaufen.