Regler für dezentralisierte Regelstrukturen

Der Rotork Schischek ExReg-V wurde für dezentralisierte Regelstrukturen in explosionsgefährdeten Bereichen entwickelt (Quelle: ROTORK CONTROLS GMBH)

Mit den ExReg-V (explosionsgefährdeter Bereich) und InReg-V (sicherer Bereich) Regelungseinheiten möchte Rotork Schischek die Lösung für einen reibungslosen Ablauf bei der Regelung von HLK Systemen bei gleichzeitiger Verringerung der notwendigen Komponenten bieten. Eine Variante des ExReg-V Reglers ist der ExCos-V Sensor. Dieser ermögliche die Messung und Überwachung von Volumenströmen oder Luftgeschwindigkeiten in industriellen und sicherheitskritischen Lüftungssystemen, erklärt Rotork Schischek. Die lokale Regelung von 2- und 3-Wege Misch- und Verteilventilen soll eine Regulierung der Temperatur und Feuchtigkeit in Gebäuden und Umgebungen erlauben, in welchen das Einhalten genauer Grenzwerte Voraussetzung ist. Beispiele für solche Anwendungen seien unter anderem die Herstellung und Lagerung von temperatur- und feuchtigkeitssensiblen Materialien, welche bei falscher Handhabung Schaden für Leben, Gesundheit und Güter verursachen können, schildert das Unternehmen. Hier biete der ExReg-D oder InReg-D im Einsatz mit der ExPro-CT und ExPro-CF Sensorreihe die Lösung, heißt es.