Spatenstich für Combilifts neue Fertigungsstätte

Der irische Gabelstaplerhersteller Combilift hat mit der Konstruktion einer neuen Fertigungsstätte begonnen. Auf dem Foto vorne links steht Geschäftsführer Martin McVicar, 2. von rechts ist der Technische Direktor Robert Moffett (Quelle: Combilift Ltd)

Combilift Ltd, der Spezialhersteller von 4-Wege Gabelstaplern und anderen Handlinglösungen für verschiedene Industriesektoren, hat im August offiziell mit der Errichtung seiner neuen 40 Millionen Euro teuren und 46.000 Quadratmeter großen Fertigungsstätte am Hauptsitz in Monaghan, Irland, begonnen. In Anwesenheit von Honoratioren aus der Region und Combilifts 350 Mitarbeitern nahmen Geschäftsführer Martin McVicar und Technischer Direktor Robert Moffett den ersten Spatenstich auf dem 40 Hektar-Grundstück vor. Auf dem neuen Produktionsstandort enstehe ein multifunktionaler Betrieb mit einem Forschungs- und Entwicklungszentrum, einem speziellen Testbereich sowie Verwaltungsgebäuden, erklärt Combilift in einer Pressemitteilung. Mit der Konstruktion des neuen Werksgeländes möchte das Unternehmen die Weichen für die vorgesehene Verdoppelung des aktuellen Umsatzes von 150 Millionen Euro bis 2020 stellen. Nach der ersten zehnwöchigen Bauphase - der Planierung des Grundstücks – werden rund 200 Personen während eines Zeitraums von 18 Monaten für die Konstruktion der Räumlichkeiten angestellt. 200 zusätzliche Arbeitsplätze werden in den kommenden fünf Jahren geschaffen, vorwiegend im Bereich der Technik und des Ingenieurwesens, heißt es.
Martin McVicar: „Nach 17 Jahren stetigen Wachstums ist der erste Spatenstich auf dem neuen Grundstück ein wichtiger Meilenstein in der Geschichte des Unternehmens und beweist unsere Verpflichtung zu der Herstellung unserer Produkte in unserer Heimat.“