ABB hat von dem internationalen Energiekonzern Statoil einen Auftrag im Wert von geschätzten 270 Millionen US-Dollar für die Lieferung eines elektrischen Antriebssystems für zwei neue Vorverdichtungseinheiten erhalten. Ziel des Projekts ist die Steigerung der Produktionskapazität und Verlängerung der Nutzungsdauer der weltweit größten Gasplattform in der Nordsee.

Die Plattform Troll A, deren Betonfundament auf dem Meeresboden steht, liegt 70 Kilometer vor der Westküste Norwegens. Es ist die größte Konstruktion, die jemals vom Menschen bewegt wurde. Wenn dem Gasfeld Gas entnommen wird, sinkt der Lagerstättendruck und die Förderung nimmt ab. Die Lösung von ABB stelle eine saubere, energieeffiziente Energiequelle bereit, mit der die Plattform die Produktionskapazität steigern könne, so der Konzern.


Photo Source: Øyvind Hagen / Statoil