Laut dem Hauptanteilseigner Gazprom wird die South Stream Pipeline 2015 fertiggestellt sein. Bis zum Jahr 2020 soll die Pipeline, die durch das Schwarze Meer führt, ein Volumen von 110 Milliarden Kubikmetern erreichen.

Projektpartner von South Stream sind der russische Gaskonzern Gazprom und die italienische Eni. Die South Stream wird als ein Konkurrenzprojekt zu Nabucco gesehen.