VALVE WORLD EXPO 2018 Live

Messe-Videos

Willkommen zur VALVE WORLD

Valve World Expo zieht Bilanz

Digitale Ventile – Valve World Expo 2018

Aussteller-Interviews & Messeberichte

Böhmer stellt neue Produkte und Lösungen vor

Crane - Jubiläumsfeier auf der Valve!

Emerson über den weltweiten Markt

Herose - Ventile für warme und kalte Bedingungen

Hartmann und der Solidblock

Hoerbiger - Antriebe für kalte Bedingungen

IMI über Sicherheit

Kitz über künftige Herausforderungen

Metso über die Zusammenarbeit mit Kunden

Power Plastics und Sunyeh

Rotork und deren Messehighlights

Samson über Steuerventile

Besucherstimmen

Natalia Golovatskaya, Head of Sales Department, Anastasia Golovatskaya, Technical Support Specialist, Yulia Faizova, General Director,
Production SIGMA Association, Moskau, Russland

Die drei Abgesandten der Trade-Firma SIGMA sind dieses Jahr als Besucher auf der Valve World Expo, kennen die Messe jedoch auch als Aussteller von früher. Natalia Golovatskaya erinnert sich: "Vor vier Jahren waren wir mit einem Stand hier. Doch die Zeiten ändern sich und wir haben uns dieses Jahr für einen Besuch ohne Stand entschieden, da die Zielsetzungen sehr konkret sind. Wir suchen nach detaillierten Lösungsansätzen, etwas Neues und Innovatives, zum Beispiel was Design oder Produktqualität angeht." Die Valve World Expo ist in Russland in der Branche sehr bekannt. Überrascht waren die drei Besucher von der Vielzahl an Landsmännern und Frauen, die sie vor Ort bereits getroffen haben.
Odd Agotnes, OA Valves AS, Norwegen
Herr Agotnes ist bereits seit Sonntag in der Stadt und konnte Düsseldorf besser kennenlernen. Nicht nur der Aufenthalt auf der Valve World Expo stellt für den Norweger ein regelmäßiges Highlight dar, ihm gefällt Deutschland ebenfalls. Der ehemalige Sales-Manager ist seit dreißig Jahren im Geschäft. Er sagt: "In meiner langen Laufbahn haben sich viele feste Kundenbeziehungen entwickelt. Eigentlich bin ich in Rente, aber ich konnte nicht aufhören zu arbeiten, weshalb ich nun als Berater selbstständig bin." Zum Wandel der Zeit gibt er an: "Im Vergleich zu anderen Branchen verändert sich in unserem Business nicht sehr viel. Die Veränderung ist moderat. Dennoch: Die Automatisierung ist eine ganz zentrale Herausforderung."
Steve Burns, SSS Super Alloys, England
SSS Super Alloys ist ein weltweit zugelassener OEM-Händler für Nickel-Legierungen. Herr Burns arbeitet im Vertrieb und plant einen Aufenthalt von zwei Tagen. Es ist sein erster Aufenthalt auf der Messe. Er sagt: "Die vergangenen Jahre waren für die gesamte Branche relativ schwierig. Doch nun kommen wir in einen Aufschwung, weshalb die Valve World Expo zu einem guten Zeitpunkt stattfindet. Wir sprechen gezielt potenzielle Kandidaten an und legen unseren Fokus auf Neuakquise. Zwar ist der deutsche Markt für uns nicht der wichtigste, aber diese Messe ist natürlich ein Pflichttermin aufgrund der hohen Internationalität." Insbesondere der italienische Markt spielt für den Engländer eine große Rolle.
Thomas Roggenbuck, ThyssenKrupp Schulte GmbH und Benedict Engelns, ThyssenKrupp Das Amaturenzentrum, Deutschland
Beide arbeiten im technischen Vertrieb für Armaturen und freuen sich auf einen Tag voller Inspirationen. "Wir haben keine festen Termine, denn die Valve World Expo ist ein großes Branchentreffen. Es ergeben sich spontan so viele interessante Gespräche mit alten und neuen Kontakten, da würde ein fester Zeitplan blockieren," erklärt Benedict Engels. Die Messe kennt er bereits aus der Zeit, in der sie noch in Maastricht stattfand, bevor sie vor acht Jahren ihre neue Heimat in Düsseldorf gefunden hat. Für Thomas Roggenbuck ist es die erste Valve World und sicher nicht die letzte.
Flavio Cordero, Pipeline Engineering, MMEC Mannesmann GmbH, Deutschland
Herr Cordero freut sich bereits am ersten Tag über erfolgreich absolvierte Termine: "Es ist schön, endlich einmal die Geschäftspartner persönlich zu treffen, mit denen man sonst nur über Telefon spricht. Toll ist auch, wenn die Treffen dann so erfolgreich verlaufen, dass ich direkt einige Lösungsansätze mit ins Büro nehmen kann. Denn mein Arbeitsplatz ist nicht weit entfernt, da die MMEC Mannesmann in Düsseldorf ansässig ist. In einer halben Stunde bin ich schon da," fasst er zusammen. MMEC Mannesmann (MMEC) ist ein unabhängiger deutscher Anlagenbauer, der seinen Kunden das gesamte Leistungsspektrum von der Studie und Machbarkeitsprüfung bis hin zur Projektimplementierung anbietet.

Giuseppe Carucci, Flowserve, Jacqueline Onditi, Flowserve, Italien
Für Herrn Carucci ist es der erste Messebesuch auf der Valve World Expo, Frau Onditi ist bereits langjährig erfahren. Frau Onditi sieht eine deutliche Entwicklung bei den Ausstellern der Messe: "Früher, vor allem zu Zeiten als der Austragungsort noch Maastricht war, gab es fast ausschließlich Firmen, die zum Kernthema Filter und Amaturen gepasst haben. Inzwischen stellen auch viele andere Firmen aus, die sich zum Beispiel mit Automatisierung beschäftigen." Die Beobachtung ist positiv zu interpretieren, da beide im Bereich Automatisierung arbeiten und dadurch zahlreiche Kontakte knüpfen können.

Ausstellerstatements

Nevenka Lorencak, General Manager, Luka Fidersek, Handelsvertreter, Cinkarna, Slovenien
Cinkarna wurde 1873 gegründet. Ab 1968 wandelte sich das hauptsächlich metallurgisches Unternehmen in eine chemische und verarbeitende Industrie um. Herr Fidersek sagt: "Auf der Valve World Expo präsentieren wir einen bestimmten Ausschnitt unseres Konzerns, wie zum Beispiel Rohrleitungen, Armaturen, Ventile mit PTFE/PFA. Wir haben auch einige spezielle Features, für die wir bekannt sind. Unser Ziel ist es, dass wir uns auf der Valve Word Expo uns ins Gedächtnis der Menschen rufen. Denn unser Bekanntheitsgrad ist sehr hoch."

Oliviero Colombani, Sales Department, Evoltex, Paolo Spolti, CEO, Tecnoextr s.r.l., Marzia Spolti, General Manager, Tecnoservice Italia s.r.l., Italien
Zur Unternehmensgruppe gehören Tecnoservice, Evoltex und Tecnoextr. Kerngeschäft ist die Herstellung von Industriedichtungen und insbesondere von Spirometall-, Ringgelenk-, Zopf-, Flach- und Stanzdichtungen. Die drei Aussteller gehören der Familie an, die nun in zweiter und dritter Generation in die Geschäfte eingebunden sind. Frau Spolti zeigt auf ihren Bruder und ihren Sohn und sagt stolz: "Mein Vater hat die Firma vor 55 Jahren gegründet, und es ist toll, dass die Familie nach wie vor zusammenarbeitet." Neben der Pflege der Familientradition spielt auch der Bezug zum Herkunftsland eine wichtige Rolle: "Wir produzieren in Italien und können trotzdem oder gerade deshalb langfristig hohe Qualität und individuellen Service zu günstigen Preisen anbieten."

Hans-Peter Kranewitter, Head of Sales, Praher Plastics Austria GmbH, Österreich
Die Praher Plastics ist ein österreichisches mittelständisches Unternehmen, das Kunststoffarmaturen, Fittings und Rohre herstellt und vertreibt. Insbesondere im Bereich Wasseraufbereitung und in der chemischen Industrie ist Praher stark vertreten. Herr Kranewitter sagt: "Da wir mit Plastik arbeiten, fühlen wir uns hier auf der Valve World Expo fast wie ein Nieschenanbieter. Obwohl wir europaweit zu den Top-5 Anbietern in dem Bereich zählen. Aber auf der Valve World Expo finden sich wenige Firmen, die wie wir Kunststoff einsetzen. Dennoch sehen wir es als Vorteil an. Wir hatten Interessenten aus aller Welt, zum Beispiel aus Asien oder Russland. Alle wollten wissen, wie wir die Produktion mit Plastik umsetzen und waren neugierig auf unsere Technologie."

Celine Salvado, Marketing Manager, Tecofi - Valve Designer, Frankreich
Frau Salvado beginnt damit, dass die Valve World Expo eine von sehr vielen Ausstellungen ist, die der französische Hersteller Tecofi jedes Mal absolviert: "Unser Unternehmenserfolg basiert auf 60% Exportanteil. Wir sind oft unterwegs, um unsere Produkte vorzustellen. Wir sind ein Hersteller von Industriearmaturen und entwerfen, produzieren und vermarkten ein komplettes Sortiment an Ventilen, Armaturen und Armaturen für alle Arten von Industrien." Im Vergleich zu vielen anderen Messen besticht die Valve World Expo vor allem durch die internationale Ausrichtung. Dies ist sehr wichtig, wie Frau Salvado angibt: "Steigerung unserer Bekanntheit hat für uns hohe Priorität. Wo klappt das besser?"

Peggy Zhang, Sales Manager of International Department, KOKO Valve Group, Shanghai, China
KOKO Valve wurde 1987 gegründet und entwickelt und produziert Ventile. Inzwischen ist die Gruppe auf über tausend Mitarbeiter gewachsen. Frau Zhang ist stolz auf die gewachsene Expertise und den kontinuierlichen internationalen Wachstum in über 40 Ländern und Regionen über den Globus verteilt: "Die Valve World Expo ist deshalb so wichtig, da sich hier unsere internationalen Geschäftspartner versammeln. Egal ob alte Kunden oder potenzielle Kunden, seit vier Jahren können wir hier in Düsseldorf unser Geschäft vorantreiben." Neben der großen Besuchervielfalt ist es vor allem die professionelle Messeorganisation, die Frau Zhang lobend erwähnt.

Johannes Burchardt, Marketing Manager, Siemens AG, Process Industries and Drives Division Process Automation, Karlsruhe, Deutschland
Herr Buchhardt freut sich über seinen ersten Besuch auf der Valve World Expo. Natürlich ist die Siemens AG mit ihrem Unternehmensbereich für Prozessinstrumentierung für die Bereiche Chemie, Wasser, Energie, Öl und Gas schon langjähriger Aussteller. Von daher hat er viel über die Messe im Vorfeld von seinen Kollegen gehört. Er berichtet: "Wir haben sehr viele spannende Themen dieses Jahr an unserem Stand anzubieten. Insbesondere im Bereich digitale Lösungen. Ein weiterer Schwerpunkt ist der Launch unseres neuen Stellenreglers. Wir sind sehr gespannt, wie das Feedback bestehender und potenzieller Kunden aussieht. Gerade im persönlichen Kontakt entstehen konstruktive Gespräche."

Impressionen von der VALVE WORLD EXPO 2018

Get more impressions and details

Zum 5. Mal in Düsseldorf: Die VALVE WORLD EXPO.
Wir beginnen mit einem Blick in Halle 3.
Hall 4 - Lösungen für kalte und feuchte Einsatzbedingungen.

Mehr beeindruckende Ventillösungen in Halle 5.

650 Aussteller aus 40 Ländern werden erwartet.
Auf dem Pressefotorundgang besuchen wir Festo.
Ein Zwischenstop am Stand von Zwick.
Und wir besuchen GFD - Besuchen Sie auch Ihre Lieblingsaussteller!