IP-Klassifizierung für Garlock Labyrinthdichtungen

Das Eindringen von Verunreinigungen wie zum Beispiel Staub, flüssigen oder abrasiven Medien kann schwerwiegende Auswirkungen auf die Maschinenleistung haben und zu teuren Ausfallzeiten führen, weiß die Garlock GmbH. Die Klozure-Labyrinthdichtungen des Unternehmens sollen dies vermeiden. Dabei handelt es sich um eine Produktreihe, die Lagerschutzdichtungen mit einem Labyrinthsystem kombiniert. Sie seien entwickelt worden, um Verunreinigungen vom abzudichtenden System fernzuhalten, erklärt das Unternehmen. Aktuell wurden mehrere Modelle der Klozure-Reihe, auf Basis der National Electrical Manufacturers Association, NEMA MG-1 2009 Teil 5-Spezifikation, in eine höhere Schutzklassifikation (IP) eingestuft. Guardian, Micro-Tec II, SGI und EnDuro, die bisher IP55 und IP56 klassifiziert gewesen seien, werden jetzt mit IP65 und IP66 klassifiziert, erläutert Garlock weiter.