Neuer Geschäftsführer bei GWP

Bild: Friedrich Barth (Quelle: German Water Partnership e.V.)

Am 1. November hat Friedrich Barth die Geschäftsführung bei German Water Partnership (GWP) in der Geschäftsstelle in Berlin übernommen. Friedrich Barth bringe mehr als 20 Jahre Management-Erfahrung im öffentlichen und privaten Sektor in der Wasser-, Umwelt-, Energie- und Klimapolitik auf nationaler und internationaler Ebene mit, meldet der Verband. „Mit Friedrich Barth haben wir eine Führungspersönlichkeit mit langjähriger internationaler Erfahrung zur zielgerichteten Weiterentwicklung der GWP-Strategie gewinnen können. Insbesondere seine strategischen Kompetenzen, sein breiter fachlicher Hintergrund und seine Netzwerke werden die Arbeit von GWP maßgeblich voranbringen“, so Michael Beckereit, Vorstandsvorsitzender von German Water Partnership. Friedrich Barth war unter anderem führend in der EU-Kommission zur Entwicklung der EU-Wasserrahmenrichtline, in der deutschen Entwicklungszusammenarbeit im Bereich der globalen Geschäftsentwicklung bei der GIZ IS sowie als Mitglied der Geschäftsleitung und Bereichsleiter bei der IFOK GmbH tätig, heißt es weiter. Dabei handelt es sich um eine Strategie- und Kommunikationsberatung in den Bereichen Nachhaltigkeit, Beteiligung und Dialog. Zuletzt war er als Senior Advisor Vertreter der „Environment and Energy Group“ des United Nations Development Programmes (UNDP) in Europa. Friedrich Barth ist zudem Mitbegründer und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der European Water Partnership (EWP).