Rückschlagventile aus Edelstahl

Die Rückschlagventile und Schnellschlusskupplungen aus Edelstahl 1.4404 basieren auf der Konstruktion der Messing-Komponenten von Eisele (Quelle: Eisele Pneumatics GmbH & Co. KG)

Rückschlagventile und Schnellschlusskupplungen aus korrosionsfreiem und säurebeständigem Edelstahl aus der Eisele INOXLINE eignen sich für den Einsatz in den Druckluftsystemen hygienesensibler Anwendungen in der Lebensmittel- und Pharmaindustrie. Auch unter rauen und korrosiven Einsatzbedingungen bewähren sie sich und erreichen eine lange Lebensdauer, verspricht Eisele. Die Rückschlagventile sollen den freien Durchgang von Druckluft in eine Richtung gewährleisten. Sie öffnen sich bei einem bestimmten Betriebsdruck, in Gegenrichtung ist der Durchgang gesperrt. Die Außengewinde der Rückschlagventile sind im Gegensatz zur Messingvariante mit gekammerten O-Ringen aus FPM (Viton) ausgestattet. Die Rückschlagventile haben auf der Eingangsseite ein Innengewinde und auf der Ausgangsseite ein Außengewinde oder umgekehrt. Wahlweise seien sie auch mit zwei Innen- oder Außengewinden erhältlich, meldet das Unternehmen.
Die Bauart mit einem auf FPM dichtenden Sitzventil sei für Druckluft aber auch für Flüssigkeiten geeignet, heißt es. Der Arbeitsdruckbereich liegt bei 0,5 bis 16 bar. Geeignet sind die Rückschlagventile für Temperaturen von minus 20 bis plus 120 Grad Celsius. Ergänzt werden die Rückschlagventile durch eine Schnellschlusskupplung aus Edelstahl mit 1/4-Zoll-Außengewinde, die für Luft bis 10 bar geeignet ist. Gleiches gelte für die zugehörigen Stecknippel. Die Schnellschlusskupplung könne ohne oder mit beidseitiger Absperrung gewählt werden, heißt es abschließend.